130 Jahre Tradition in Bischofswerda
 
4. Generation
Am 1. Mai 1987 wurde die Firma Bruno Grafe juristisch geteilt in die Buchbinderei Grafe, Inhaber Steffen Grafe und die Papier- und Buchhandlung, Inhaberin Sabine Paul.

Steffen Grafe - 1950 bis 2017 In der Buchbinderei wurde fortan viel produziert, was die Industrie nicht fertigen konnte. Ob Überreichungsmappen, Kartonagen als Geschenkkartons, Schmucketuis oder Verpackung, sowie natürlich das Binden von Zeitschriften und Büchern. Aber mit dem Einzug der Marktwirtschaft waren für viele Produkte andere Anbieter da, so dass ein neuer Kundenstamm gesucht werden musste. Das Aufleben von Beziehungen und der Ruf der Qualitätsarbeit drangen bis zu großen Bibliotheken und Universitäten des Landes Sachsen und Brandenburg durch und halfen der Buchbinderei wieder zu einem stabilen Wachstum. Endlich konnte sich die Buchbinderei auch personell verändern. Es wurden zwei Mitarbeiter eingestellt.

Eine sehr wichtige und zukunftsweisende Investition war die Anschaffung der computergesteuerten Prägemaschine, heute aus dem Buchbindebetrieb nicht mehr wegzudenken. Ein zweites Standbein war die Anschaffung von Digitaldruckmaschinen. Damit besteht für Kunden die Möglichkeit, direkt vom Datenträger auf das Papier zu drucken. Zum einen ist es kostengünstig und zum anderen sind die Aufträge kurzfristig realisierbar.

Die Verbindung zwischen Druck und Buchbinderei hat sich für die Firma als sehr vorteilhaft und als richtige Entscheidung herausgestellt. So kann dem Kunden seine Biografie, seine Festschrift, seine Lebenserinnerung in kleiner oder mittleren Auflage als Hardcover oder im flexiblen Einband gedruckt oder gebunden werden.

Seite 2
Kontakt
Telefon
03594 - 70 68 58

eMail
grafe-bischofswerda@t-online.de

Geschäftszeiten
Montag - Donnerstag
09.00 - 18.00 Uhr
Freitag
08.00 - 12.00 Uhr